Chor des Bayerischen Rundfunks

Aufgrund seiner besonderen klanglichen Homogenität und der stilistischen Vielseitigkeit, die alle Gebiete des Chorgesangs von der mittelalterlichen Motette bis zu zeitgenössischen Werken, vom Oratorium bis zur Oper umfasst, genießt der Chor des Bayerischen Rundfunks höchstes Ansehen in aller Welt. Schwerpunkte bilden dabei große Chorsymphonik, zeitgenössische Vokalmusik sowie die Kooperation mit Originalklang-Ensembles wie Il Giardino Armonico und der Akademie für Alte Musik Berlin.

Gastspiele
Gastspiele führten den Chor in jüngerer Zeit in die bedeutenden europäischen Musikzentren sowie im süddeutschen Raum zum Kissinger Sommer, zum Deutschen Mozartfest Augsburg, zu den Fränkischen Musiktagen, zum Mozartfest Würzburg und zum Rheingau Musik Festival. 2017 nahm er an der Ei.. » More...

Job type:
Job
Amount of offered jobs:
1 offers of employment
Abstract:

Sopran (50 %), ab Februar 2023, befristet bis Juni 2024 Vorsingtermine: 17.1. und 18.1.2023

Job description:
Voraussetzungen:
Abgeschlossenes Gesangsstudium, Erfahrungen im Ensemblesingen, einwandfreies Vom-Blatt-Singen.

Vorzubereitende Pflichtstücke:
J.S. Bach: Johannespassion: „Zerfließe“
W.A. Mozart: Zauberflöte: Pamina „Ach, ich fühl´s“
W.A. Mozart: Exultate jubilate: „Alleluja“
J. Brahms: Requiem: „Ihr habt nun Traurigkeit“
J. Brahms: “Von ewiger Liebe“, op. 43 Nr.1 (cis-Moll)

Wahlweise:
G: Puccini: La Rondine: Magda „Chi il bel sogno di Doretta“ oder
C. Gounod: Romeo et Juliette: Juliette „Je veux vivre“


Chorstellen:
J.S. Bach: H-Moll-Messe: Gloria: „Et in terra pax“ (Sopran Takte 20-38, Verlag Bärenreiter)
J. Brahms: Motette: „Warum ist das Licht gegeben“ (Sopran Takte 1-17, Verlag Breitkopf&Härtel)
A. Schönberg: Friede auf Erden: „Seit die Engel so geraten“ (Sopran Takte 32-46, Verlag Schott)

Alle Arien und Lieder sind in Originalsprache vorzutragen.
Contact address:

Bayerischer Rundfunk

Chorbüro

Rundfunkplatz 1

80335 München

Gudrun.Novak@br.de